Oslo 22. Juli 2011

Es ist wieder passiert,
ein Anschlag mit einer Bombe,
Tote und Verletzte,
durch eine Autobombe.

Dies ist leider heut zu Tage nichts mehr ungewöhnliches und man mag gar nicht mehr hinhören oder, dank moderner Technik, auch hinsehen.
Dennoch ist es diesmal anders, zumindest irgendwie, denn die Rede ist hier nicht von Afghanistan, Irak oder anderer, leider mittlerweile bekannter, Brennpunkte.
Wir sind nach langer Zeit nun wieder mitten in Europa, auch wenn es sehr weit nördlich ist, Oslo in Norwegen.
Wurde nun erneut ein europäisches Land für sein mögliches Engagement in Krisenherden abgestraft?

Nein, alles ist anders, zumindest nach den aktuellen Informationen, denn Radikale waren es oder war es, doch keine radikalen Islamisten oder ähnliche Gruppierungen. Im Gegenteil, es soll sich diesmal um einen Anschlag, eines radikalen Nationalisten handeln!

Dieser hat neben der Autobombe im Oslo, auch ein Massaker auf einer Insel verursacht, auf der primär Kinder und Jugendliche, ihm zu Opfer gefallen sind.

Das verzerrt unser aktuelles Weltbild, wie kann ein solcher Anschlag oder bloßer Akt der Gewalt geschehen, wie kann angeblich ein einzelner Mann, eine gewaltige Autobombe problemlos, mitten in Europa, in einen Regierungsviertel platzieren. Des Weiteren, getarnt als Polizist auf eine Insel, schwer bewaffnet gelangen und dort zig Menschen töten?

Was haben die Sicherheitsbehörden gemacht, waren die Augen und Ohren zu sehr nach Außen gerichtet, so das man nicht ansatzweise mitbekommen hat, was im Inneren vorgeht?

Die folgenden Tage werden hoffentlich ein paar konkretere Informationen ans Tageslicht führen, doch wie so oft, wird man diesen nicht glauben und erneut ein mulmiges Gefühl im Bauch haben und einfach nur hoffen, das es weiterhin weit weit weg von einem bleibt.

One Comment

  1. Wow.. solch einen emotionalen, richtigen und weltanschaulichen Bericht habe ich noch nie gelesen.. Sie haben so Recht! Wo waren die securities, die helfen sollten oder irgendwer der zur Rettung eilte ?! Die Welt wird überströmt vom Ego und der Selbstsucht der Menschen.. jeder denkt nur noch an sich und macht sich nicht einmal mehr die Mühe, irgendetwas gutes für die Welt zu tun. Und so, Schritt für Schritt kommt der Untergang – selbst verursacht von den Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *